Küchenzwiebel (Allium cepa)

Inhaltsstoffe:

Ätherisches Öl mit Disulfid, Vitamin C, Inulin.

Anwendungsgebiete:

Harn- und Auswurffördernd, bei Vitamin-C-Mangel, Appetitlosigkeit.

Anwendung:

Möglichst frisch und roh! Als Hustenmittel Scheiben mit Kandiszucker zu einem dicken Brei einkochen und davon 2-stündlich 1 Eßlöffel einnehmen.

Wirkungsweise:

Die Inhaltsstoffe wirken Schleim-verflüssigend, regen Verdauung und Appetit an. Die ätherischen Öle wirken im Darm desinfizierend.

Was die "Alten" dazu sagten:

Die Zwiebel ist ein starker Vitaminträger, regt die Schleimhäute an und beendet alle Fäulnis und Gärung im Leib. Zwiebelsaft treibt Nierengrieß aus, darf jedoch bei Nierenentzündung nicht verwendet werden. Bei Abszessen helfen Auflagen mit zerquetschten Zwiebeln, wie auch bei Harnverhaltung auf die Blasengegend aufgelegt.