Pfefferminze (Mentha piperita)

Inhaltsstoffe:

Ätherisches Öl mit Menthol, Gerbstoffe, Bitterstoffe, Enzyme.

Anwendungsgebiete:

Mangelnder Gallefluß, Übelkeit und Erbrechen, Gärung im Darm, mangelnder Appetit, Bronchialkatarrh.

Anwendung:

Als Tee oder Salbe, Öl.

Wirkungsweise:

Das ätherische Öl regt den Gallefluß an, desinfiziert den Darm und löst Verschleimungen der Bronchien.

Achtung: Bei Kleinkindern darf Menthol nicht angewandt werden, wie alle ätherischen Öle!

Was die "Alten" dazu sagten:

Der Tee bringt bei Krämpfen, Blähungen, Leibschmerzen, Durchfall und Übelkeit Linderung. Nach längerem Gebrauch löst sie verstockten Husten. Das Öl bringt äußerlich Linderung bei Rheuma und Gicht.

Der Wert im Mittelalter:

Die Müntz stärkt den Magen und macht wohl dauen. Müntz alle Tag genützt / macht ein schön Farb / und ist zu aller Zeit gesund. Müntz stärket den Magen / macht warm / benimmt das Aufstossen / wehret dem Brechen / zusamt der Geelsucht. Müntz mit Wein gesotten / den getrunken / vertreibt den stinkenden Athem.